Silvretta-Hochalpenstraße
- Beobachtungsplatz auf der Bieler-Höhe -


Bild von der nördlich gelegenen Bieler Spitze auf die Passhöhe "Bieler Höhe" (für eine Vergrößerung bitte auf Bild oder Schrift klicken)

Panorama Bieler Höhe (600 kB!)

 

Die Silvretta Hochalpenstraße:

Die Silvretta Hochalpenstraße liegt an der Grenze der Bundesländer Vorarlberg und Tirol in Österreich. Sie liegt südlich der Ost-Westverbindung Landeck-Feldkirch. Von Deutschland ist sie entweder über die A7/Bregenz/Bludenz oder A95/Garmisch-Partenkirchen/Imst/Landeck zu erreichen und stellt mit ihrer vergleichsweise kleinen Entfernung einen interessanten Beobachtungsplatz in den Alpen dar.

 

Bieler - Höhe die Passhöhe der Silvretta Hochalpenstraße:

Beobachtungsmöglichkeiten bieten sich entlang der Straße nur am höchsten Punkt, der Bieler Höhe auf 2036m. Die Passhöhe liegt direkt an dem gleichnamigen Silvrettastausee. Übernachtungsmöglichkeiten bieten sich hier im "Berggasthof Piz Buin" und im "Silvretta Haus". Vom Westen kommend, trifft man zunächst kurz vor der Passhöhe auf den etwas abseits der Straße gelegenen Großparkplatz. Dieser ist tagsüber oft sehr stark frequentiert. Bei Dämmerungsanfang leert sich der Parkplatz jedoch bis auf wenige Autos und Wohnmobile. An Höhe der Staumauer befindet sich dann das Silvretta Haus und der große Busparkplatz. Weiter Richtung Osten kommt man dann am Berggasthof Piz Buin entlang, bevor die Straße wieder Richtung Galtür/Landeck abfällt.


360° Panorama von einem etwas nördlich gelegenen Feldweg oberhalb des Gasthofes Piz Buin (für eine Vergrößerung bitte auf Bild oder Schrift klicken)

360° Panorama (Quick Time-Movie 740kB!)

 

Beobachtungsbedingungen und Plätze:

Die Bedingungen sind dort als schlichtweg perfekt zu betrachten. Die Höhe verbunden mit der abgelegenen Lage des Standortes mit keinen größeren Ortschaften lassen die magischen 7,0mag Grenzgröße wahr werden. In keiner Himmelsrichtungen sind Lichterglocken oder sonstige Aufhellungen wahrzunehmen.
Problematisch sind dort oben leider die Beleuchtungen der Gasthöfe geworden. Während der Berggasthof Piz Buin im Großteil der Nacht mit zwei Halogenstrahlern angeleuchtet wird, sorgt am Silvretta Haus eine moderne Lichtanlage für immense Störungen. Leider reicht es für völlig dunkle Orte nicht mehr sich auf den Feldwegen hinter den Hotels zu postieren. Als der beste Platz hat sich der Großparkplatz etwas unterhalb der Passhöhe herausgestellt. Von dort kann man keinen der beiden Gasthöfe direkt sehen, kann aber tief in den Süden schauen. Tief in den Süden heißt hier leider mit einer Abschattung von etwa 10° zu leben. Man sollte versuchen sich so weit wie möglich nördlich am Parkplatz zu stellen. Problematischer ist die Tatsache, dass man vom Parkplatz aus einen kleinen Teil der Straße sehen kann und von vorbeifahrenden Autos geblendet werden kann. Da jedoch Nachtfahrverbot herrscht und es sich nicht um eine Durchgangsstraße oder reine Passstraße handelt, fahren diese nur sehr selten. Vom Parkplatz führen auch kleine Feldwege etwas nach Norden und machen es möglich, sich in einiger Entfernung vom Parkplatz zu stellen, auch geschützt von der Straße.


vergrößerte Darstellung der beiden Gasthöfe und des Großparkpatzes (für eine Vergrößerung bitte auf Bild oder Schrift klicken)

Panorama Passhöhe (396 kB!)

 

Tipps:

Google-Earth Placemark