Superthin-Galaxien
- extreme "edge-on" Galaxien im Teleskop -

Wer kennt sie nicht, die fantastischen Galaxien NGC 4565 oder auch NGC 5907, die "Pfannkuchengalaxie". Sie sind Prachtexemplare einer Gattung von Galaxien, bei der man genau auf die Kante schaut, "edge on".

Doch wer denkt, dass diese Galaxien ein Extrem darstellen hat weit gefehlt. Galaxien mit ähnlichen und sogar größeren Achsverhältnissen wie NGC 4565 gibt es wie Sand am Meer.
Eine Menge dieser visuell sehr beeindruckenden Galaxien können bereits in vielen Amateurteleskopen beobachtet werden. Darum dreht es sich hier in diesem Projekt. 

Angeregt durch die Beobachtungen von Stathis Kafalis, der bereits mehrere Galaxien beobachtet hatte, vereinbarten wir eine Zusammenarbeit bei diesem Projekt, welche auch die gemeinsame, gefilterte RFGC-Liste herausbrachte.

Die ursprüngliche Auflistung von etwa 4000 Galaxien sind von Karachentsev in einem Katalog für extreme edge-on Galaxien zusammengefasst. Dieser RFGC (Revised Flat Galaxy Catalogue) erhält Objekte, die größer sind als 40" und ein Achsverhältnis von mindestens 1:7 aufweisen.
Filtert man diese Objekte nach Größe (große Achse > 2,5') und Deklination (> -25°) aus, verbleiben knapp 140 Exemplare, die man sich hier herunterladen kann. Hellgrau unterlegt sind dabei Objekte, die von einem Beobachter gesehen wurden, dunkelgrau bedeutet eine Beobachtung von uns beiden. "Z" bedeutet, dass eine Zeichnung vorhanden ist.
In den unteren Objektbeschreibungen sind jedoch auch Galaxien enthalten, die nicht in der Auswahlliste der 140 Exemplare enthalten sind.

Zur erfolgreichen Beobachtung sollte man sich auf keinen Fall von den großen Öffnungen abschrecken lassen. Viel wichtiger ist ein guter Himmel. Aber hier gilt "Probieren geht über Studieren". Letztendlich sind in dem RFGC genug hellere Objekte, die auch bei mittelmäßigen Bedingungen und mittleren Öffnungen zu sehen sein sollten.

Objekt, DSS

Teleskop/Vergrößerung/Bedingungen/Beschreibung

UGC 95

DSS 10'x10'
27", 419x, fst 6m5+
Galaxienpaar zusammen mit NGC 27; UGC selbst klein und flächenschwach; ist als 5:1 Strich ohne auffällige Konzentration oder Bulge zu sehen; 2,3'N befindet sich weitere Superthin, die zwischen zwei 14mag Sternen als schwacher, kleiner Strich zu sehen ist
Zeichnung
NGC 100

DSS 10'x10'
16", 51x, fst 7m0
trotz Bekanntheit kein Reißer, Superthin-Charakter gut zu beobachten, mir ist kein Kernbereich aufgefallen, oder sonstige Besonderheiten

27", 293x-419x, fst 6m5+
beeindruckend lang; flächenhelle Spindel mit geschätzten 1:6 Achsverhältnis, länglicher Zentralbereich, sonst keine weiteren Strukturen, Begleitgalaxien 2'SW und 4'N and der Wahrnehmungsgrenze indirekt sicher aufblitzend
Zeichnung

UGC 260

DSS 10'x10'
16", 189x, fst 6m3
recht lichtschwach, dünner Strich kann aber gut gehalten werden, kompakter Charakter, ich schätze Verhältnis auf 1:4, steht dicht an einer 2'er Sterngruppe, Begleiter PGC 1652 nicht gesehen (keine genaue Karte)
UGC 711

DSS 10'x10'
16", 129x, fst 7m2
schon im Übersichtsokular als schwacher Strich zu sehen, am besten bei mittlerer AP, schätze das Achsverhältnis auf etwa 1:3 bis 1:4, über dem NO Ende der Galaxie steht störender 10 mag heller Stern, nördlich über der Mitte der Galaxie schwacher Stern
NGC 522

DSS 10'x10'
16", 129x, fst 6m6
wow, zwar klein aber oho, recht hohe Flächenhelligkeit, schon bei schwacher Vergrößerung auszumachen, Verhältnis schätze ich auf 1:5, keine Strukturen, sehr gut zu halten, schönes Teil
UGC 1281

DSS 10'x10'
16", 230x, fst 6m3
Wahnsinn, richtig fetzig, großer Strich mitten in einem aus hellen Sternen bestehenden Dreieck, am Nordende steht ein Stern, daneben deutlicher als vermutet LEDA 212843 (16,4mag), sogar mit Andeutung einer leichten Elongation, etwas einfacher noch ist PGC 6700 (16mag) östlich, die ich erst für ein schwachen Stern gehalten habe, des weiteren ist mir noch ein Stern in der Galaxie aufgefallen
Zeichnung
MCG -01-05-047

DSS 10'x10'
27", 419x, fst 6m5+
Recht klein und schwach und nur mit Schwierigkeiten in der Aufsuchvergrößerung zu sehen; bei hoher Vergrößerung bauchiges Zentrum ohne Staubband; läuft spitz zu; NNW Begleiter indirekt ständig als 1:2 Aufhellung zu sehen; NW Begleiter blitzt als sehr schwacher 3:1 Strich immer wieder auf
Zeichnung
UGCA 23

DSS 10'x10'
27", 293x, fst 7m0+
Trotz auf dem DSS hellem Erscheinungsbild schwer zu beobachten; in Übersichtsvergrößerung nur angedeutet; bei mittlerer AP immer noch flächenschwach, dafür aber mit dezentraler Helligkeitsverteilung, die die Galaxie auf kompletter Länge mit extremen Achsverhältnis von geschätzt 7:1 beobachten lässt, dabei wirkt das längliche Zentrum und beide Ende leicht heller; der Doppelstern im SW kann schwach gesehen und getrennt werden
NGC 973

DSS 10'x10'
27", 293x-419x, fst 6m5+
Zusammen mit IC 1815 und zwei PGC Galaxien in interessanter Galaxiengruppe involviert; NGC selbst flächenhell mit leicht aufgewölbten Bulge; zentrumsnah ist das Staubband zart angedeutet; knapp NO vom Zentrum ist schwacher 16mag Stern exakt in langer Achse zu sehen
Zeichnung
UGC 2082

DSS 10'x10'
16", fst 6m6
viel größer als UGC 522, lichtschwach, kann dünnen Charakter nicht erkennen, wirkt eher wie 1:3, gut zu halten
NGC 1110

DSS 10'x10'
27", 293x, fst 7m0+, seeing II
im Übersichtsokular zwar sichtbar, aber nicht übermäßig auffällig; bei mittleren AP dann doch flächenhell und direkt zu sehen; 5:1 Elongation mit länglichen Zentrum; am N Ende sitzt ein kleiner, flächiger Peak, der aber erst nach konzentrierter Beobachtung auffällt
UGC 2441

DSS 10'x10'
16", 90x, fst 6m6
schwierige Galaxie, erst nach längerem Suche gefunden, keine Besonderheiten
NGC 1247

DSS 10'x10'
16", 129x, fst 6m8
schon im Übersichtsokular als zarter Strich zu sehen, am besten bei mittleren AP's, helles, längliches Zentrum, etwa 1:3, schwache Ausläufer bis 1:5, Begleiter PGC 11937 (15,6bmag) nur 2,5' SO als schwache, flächenhelle und annähernd sternförmige Galaxie zu sehen
ESO 485-4

DSS 10'x10'
18", 274x, fst 7m5+
bildet Paar (KTS 26) mit ESO 485-3, Superthin selbst mit etwa 1' Länge sehr klein; Achsverhältnis 1:5, zur Mitte hin stark konzentriert, wirkt wie ein stellarer Peak, Flächenhelligkeit hoch, auf Grund der Größe aber selbst bei perfekten Bedingungen nur schwach zu verfolgen
Zeichnung
UGC 3137

DSS 10'x10'
16", 129x, fst 6m6
groß, schwer zu finden und zu beobachten, geringe Flächenhelligkeit, Verhältnis 1:3-1:4
UGC 3573

DSS 10'x10'
27", 419x, fst 6m5+
bildet Paar mit CGCG 145-17; UGC sofort im Übersichtsokular zu sehen; weist einen sehr kompakten, stellaren und flächenhellen Kern auf, der wie ein Vordergrundstern wirkt; Zentralbereich um hellen Kern leicht länglich aufgehellt; extremes Achsverhältnis; keine Bulge-Aufwölbung
Zeichnung
UGC 3697
"Integralzeichen"


DSS 10'x10'
16", 90x-257x, fst 6m4
die bekannte und berüchtigte Integralzeichengalaxie, hatte sie mir schwerer vorgestellt, schon bei schwacher Vergrößerung als Lichtnadel zu erkennen, extrem dünn, wirklich nur ein Hauch von Galaxie, dafür moderat Flächenhell, schätze Verhältnis auf 1:6-1:7, etwas nördlich vom östlichen Ende steht ein schwacher Stern, an der Wahrnehmungsgrenze ist sogar ein "Integralknick" zu erkennen, bei 257x kippt das westliche Ende der Galaxie leicht noch Norden ab, jedoch nur sehr kurz, Begleiter UGC 3714 nur 8' nördlich, kein Kern, leicht elongiert, läuft "hart" aus, PGC 20412 indirekt zu sehen, dafür sogar mit Andeutung einer leichten Elongation, LEDA 213372 nicht gesehen
Zeichnung
NGC 2357

DSS 10'x10'

16", 189x, fst 6m6
typische Superthin-Erscheinung, schon bei 51x schwach zu erkennen, bei höherer Vergrößerung Achsverhältnis etwa 1:5, wirkt trotzdem nicht sonderlich dünn, heller, länglicher Kernbereich

UGC 4277

DSS 10'x10'

27", 419x, fst 6m0+
im Gegensatz zum schwachen Erscheinungsbild auf den POSS Platten am Himmel und im Teleskop auffällig und überraschend flächenhell; bereits in der Übersichtsvergrößerung auffällig als gestreckte Aufhellung zu erkennen; bei 419x ist ein ca. 3:1 gestreckter, hellerer Zentralbereich zu erkennen; schwache Ausläufer trotz niedriger AP komplett zu verfolgen; schmales Staubband nur angedeutet, aber nicht direkt zu verfolgen

IC 2233

DSS 10'x10'
16", 129x, fst 6m7
klasse Galaxie schon bei kleiner Vergrößerung, sehr gestreckt und mal richtig "superdünn", steht dicht an einem mittelhellen Stern, Kernbereich selbst auch sternförmig, nicht vergessen! 17' nördlich steht Bärentatzengalaxie NGC 2537

27", 419x, fst 7m+
hell; wirkt extrem lang gestreckt; schätze Achsverhältnis auf 1:10; Mittenbereich leicht strukturiert; N des Zentralbereiches auffälliger 14mag Stern; auf S Verdichtungen nicht geachtet

UGC 4704

DSS 10'x10'
27", 172x-293x, fst 6m0+
sehr flächenschwach; nur bei Kenntnis der exakten Lage überhaupt zu finden; am deutlichsten bei 4mm AP; geisterhafte Aufhellung mit extremen Achsverhältnis, wobei die Spitzen nur indirekt aus dem hellern Zentralbereich zu verfolgen sind; knotige Struktur erst bei 293x zu erkennen; von der Galaxie bleibt nur der hellere, 1:4 gestreckte Zentralbereich über, innerhalb dessen sich 3 Knoten dingfest machen lassen; Begleitgalaxie PGC 213556 (2' SO - 16,8bmag) indirekt ständig zu halten
UGC 4719

DSS 10'x10'
27", 293x, fst 6m0+
Galaxie sitzt überhalb eines auffälligen Sternbogens; heller, unruhiger, länglicher Zentralbereich; schwach und spitz auslaufend, knapp direkt zu beobachten; PGC 213559 (16,7bmag) am Ostende knapp direkt zu erkennen; PGC 2378718 (2'S - 17,0bmag) etwas einfacher, da flächenheller ebenfalls direkt zu sehen
Zeichnung
UGCA 150

DSS 10'x10'
16", 129x, fst 6m7
Galaxie steht sehr dicht an einem hellen 9mag Stern, der sehr stört und den Charakter der Galaxie überstrahlt, schon bei 51x zu erkennen, eigentliche Größe kann ich nicht erfassen, nur helleren Zentralbereich, in Galaxien 3 Sterne zu erkennen, davon 1 DS
NGC 2820

DSS 10'x10'
16", 257x, fst 6m7
ein richtiger Kracher, steht in einer sehr schönen Galaxiengruppe zusammen mit NGC 2805, NGC 2814 und IC 2458 (NGC 2820A), NGC 2820 selbst ist ein auffälliger, langer Strich mit hellem, ebenfalls gezogenen Kernbereich, Verhältnis schätze ich auf 1:5, direkt am SW Ende von 2820 sitzt die Begleitgalaxie 2820A (oder auch IC 2458), mit 14,5vmag nicht sonderlich schwer, gibt ein nettes Paar mit NGC 2820 ab
Zeichnung
NGC 3044

DSS 10'x10'
8", 114x, fst 6m5+
bereits in der Übersichtsvergrößerung als schwache, leicht längliche Aufhellung zu erkennen; am besten bei 114x, dort ist eine 1:5 Spindel direkt und auffällig zu erkennen, die kaum eine Helligkeitskonzentration zur Mitte aufweiset; entlang des Zentrums wirkt die Galaxie jedoch unruhig; mit indirekter Sicht wird sie kaum länger; läuft auch nicht spitz oder diffus aus, sondern hört abrupt auf

16", 129x, fst 6m7
Kracher, aber ein Richtiger! NGC 3044 mausert sich zu einer meiner Lieblinge am Himmel, schon bei 51x ein heller, dünner Strich im Gesichtsfeld zu erkennen, große Flächenhelligkeit, Verhältnis auf 1:5 geschätzt, Galaxie ist bei allen Vergrößerungen eine Augenweide...wenn nur alle Superthins so wären

UGC 5459

DSS 10'x10'
16",fst 6m4
ähnliche Sachlage wie bei PGC 25886, ein 8,7mag Stern sitzt genau an Galaxie und stört die Beobachtung der schwache Galaxie sehr, dadurch unspektakulär und kaum dünner Charakter zu sehen, Galaxie ist aber recht Flächenhell und kann direkt gehalten werden

27", 172x, fst 6m5+
Galaxie steht in Mitten einer 15' großen, langgestreckten Raute aus 8-10mag Sternen, die schon im Sucher als Figur auffallen; benachbarte 8,7mag Stern stört, speziell in den schwachen SO Ausläufern der Galaxie; diese ist auf Grund der hohen Flächenhelligkeit bereits in der Übersichtsvergrößerung auffällig; bei 4mm AP am besten zu sehen und auf 4' Länge zu verfolgen; das längliche Zentrum scheint leicht in Richtung NW verschoben; kurz vor dem NW Ende sitzt stellarer Peak; wunderschön anzusehen
Zeichnung

UGC 5537

DSS 10'x10'

27", 172x-293x, fst 6m0+
deutlich flächenschwacher und schwerer zu beobachten, als der gut durchgezeichnete DSS suggeriert; bei 4mm am einfachsten; nur indirekt taucht ab und zu ein schwacher, etwa 1,5' langer Strich ohne auffällige Konzentration zur Mitte hin auf; bei 293x ist ein etwas helleres Zentrum zu beobachten, gestreckte Morphologie aber deutlich schwerer wahrzunehmen

NGC 3245A

DSS 10'x10'
16", 129x, fst 6m8
relativ schwach, im Übersichtsokular nur angedeutet, sehe nur hellen Kernbereich, der 1:3 elongiert wirkt, schwache Ausläufer zu den Seiten nicht zu sehen, 9' SO befindet sich deutlich hellere NGC 3245
NGC 3279

DSS 10'x10'
16", 90x, fst 6m4
allein mit Uranometria sehr schwer zu finden, mit schwacher Vergrößerung nicht zu sehen, bei 90x dann indirekt zu halten, Verhältnis 1:5 geschätzt, trotz im RFGC angegebene große Flächenhelligkeit ein schweres Objekt
NGC 3365

DSS 10'x10'
16", 90x, fst 6m4
kurz und knapp-groß und schwach, nicht wirklich lohnend, ich kann keinen dünnen Charakter erkennen, kann die Galaxie nur schwer sehen, dafür aber schon bei niedriger Vergrößerung
NGC 3454

DSS 10'x10'
16", 129x, fst 6m4
schon im Übersichtsokular zu erahnen, bei 129x auffällig, aber deutlich schwächer als die nur 4' südlich sitzenden NGC 3455, schätze Achsverhältnis auf 1:4, SO-NW elongiert, Helligkeitsverteilung innerhalb der Galaxie gleichmäßig
NGC 3501

DSS 10'x10'
16", 90x, fst 6m4
gibt ein sehr nettes Paar mit NGC 3507 13' NO ab, Galaxie schon bei 51x zu erkennen, sonst eher enttäuschend, was aber eher mit dem beschlagenen Fangspiegel zu tun hatte
IC 755

DSS 10'x10'
27", 419x, fst 6m0+
Zentralbereich bereits in Übersichtsvergrößerung als 3:1 gestreckte Aufhellung zu sehen; flächenhelle Erscheinung, die auch kleinere APs verträgt; Helligkeitsverteilung des länglichen Zentrums unregelmäßig; läuft nach NW spitz und schwach aus; nach SO dagegen verliert die Galaxie abrupt an Helligkeit und ist nicht weiter zu verfolgen
UGC 7086

DSS 10'x10'
8", 80x, Mond
0,3° westlich des Sternmusters Teutsch 1211+77; bei schlechten Bedingungen (Mond + Zirren) ist die Galaxie bei 80x als feiner Strich überhalb eines 12mag Sterns nur unsicher zu vermuten; eine Steigerung der Vergrößerung auf 114x zeigt die Galaxie dann eindeutig indirekt in richtiger Position und Elongationsrichtung als sehr schwache, gestreckte Aufhellung
Zeichnung
UGC 7170

DSS 10'x10'
16", 129x, fst 6m5
ca. 20' nördlich vom Kugelhaufen NGC 4147, Galaxie blitzt nur ab und zu auf, sehr schwer zu erkennen, man widmet sich lieber dem interessanten KH
NGC 4157

DSS 10'x10'
16", 129x, fst 6m4
wunderschöne Edge-on Galaxie, schon bei niedriger Vergrößerung deutlich als ca. 7' langer Strich zu sehen, bei höherer Vergrößerung NO-SW elongierte Galaxie mit hellerem Kernbereich, wirkt nicht zu dünn, schätze Achsverhältnis auf 1:4 - 1:5, obwohl das nicht sichtbare Staubband auf der NW Seite liegt,  wirkt die SO Seite "härter" abgeschnitten
Zeichnung
NGC 4173 "The Box"

DSS 10'x10'
16", 257x, fst 6m3
wow, Galaxie ist "proud member of the box", also Mitglied des sehr interessanten engen Galaxienquartetts HCG 61, NGC 4173 ist natürlich die interessanteste Galaxie daraus, obwohl sie die schwächste ist, Kantenlage sehr schön zu sehen und indirekt gut zu halten
Zeichnung
NGC 4183

DSS 10'x10'
16", 225x, fst 6m7
schöne Superthin Galaxie, bereits als feiner Strich im Übersichtsokular zu erkennen, Kern wenig ausgeprägt, visuell schmales Achsverhältniss von 1:6 wahrzunehmen, an der SO Kante der Galaxie sitzt schwacher 14mag Stern, im nördlichen Bereich der Galaxie ist eine schwache HII Region zu sehen

27", 172x, fst 6m5+
im großen Teleskop flächenhelle, mit 1:10 extrem gestreckte edge-on mit involvierten 14mag Stern nahe dem Südende; etwas breiterer Zentralbereich, der vollkommen unruhig wirkt; läuft weit (4') und sehr spitz aus

NGC 4197

DSS 10'x10'
16", 255x, fst 6m7
relativ schwach und nur schwer im Übersichtsokular zu sehen, bei höherer Vergrößerung wirkt Galaxie nicht sehr flach mit etwa 1:4, am NO Ende hört die Galaxie abrupter auf, als am SW Ende, kleiner Haken aber nicht zu sehen

27", 419x, fst 6m5+
selbst in größerem Teleskop verhältnismäßig flächenschwach; Zentrum wirkt sofort unruhig und kann nach geduldiger Beobachtung in zwei Teile separiert werden; NO Knick schwach, aber sicher zu verfolgen, kurz vor dem Knick ein weitere Bogen in entgegen gesetzte Richtung; kurz vor dem schwach auslaufenden SW Ende ist ein Teil der Galaxie als abgesetzter Abschnitt zu erkennen; an der Wahrnehmungsgrenze befindet sich am NO Ende ebenfalls eine kleine, vollkommen abgesetzte Aufhellung; von der Gabelung im NO ist nichts zu sehen; PGC Begleitgalaxie 2' NW indirekt sichtbar
Zeichnung

NGC 4222

DSS 10'x10'
16", 225x, fst 6m8
ist nördlichste Galaxie des wunderschönen Triplettes aus 3 edge-on Galaxien (NGC 4206, 4216, 4222), Galaxie ist flächenhell und so schon als zarter Strich im Übersichtsokular zu sehen, relativ harte Grenzen, kein Kern zu beobachten, Achsverhältnis visuell ca. 1:5 - 1:6
Zeichnung
NGC 4244

DSS 10'x10'
8", 114x, fst 6m5+
im Übersichtsokular (31x) auffällige Lichtnadel die direkt gesehen werden kann und vom Eindruck NGC 5907 sehr nahe kommt; höhere Vergrößerungen zeigen eine sehr gleichmäßige Helligkeitsverteilung entlang der Galaxie, ohne erkennbar auffälliges Zentrum; Galaxienbegrenzungen bleiben insgesamt parallel ohne Aufwölbung des Bulge

20", 155x-271x, fst 6m5
große, helle und wunderschöne "Superdünne", geschätztes Achsverhältnis 1:8, visuell etwa 14' lang zu verfolgen, sehr gleichmäßige Helligkeitsverteilung innerhalb der Galaxie, Kernbereich nur sehr schwach heller, SW des Kernbereiches weiteres, schwach heller wirkendes Teil, 2 HII-Regionen sichtbar, hellste HII Region kurz vor dem NO Ende, klein, auffällig, andere HII Region länglich, kurz vor dem SW Ende
Zeichnung

UGC 7321

DSS 10'x10'
16", 129x, fst 6m5
laut RFGC große Superthin mit extremen Achsverhältnis, visuell erst gar nicht so einfach zu sehen, wenn man sie hat wirkt sie tatsächlich sehr zart und extrem gestreckt, ist mit allen Vergrößerungen gut zu beobachten
NGC 4330

DSS 10'x10'
16", 225x, fst 6m7
schwache Galaxie, kaum auffällig, kein Kernbereich, schätze Achsverhältnis auf 1:4, steht mitten in einem schönen, gleichseitigen Sterndreieck
NGC 4356

DSS 10'x10'
27", 293x, fst 6m0+
flächenschwach und deutlich schwerer, als gut definierter DSS; langgezogen ohne zentrale Aufhellung; Staubband angedeutet, aber nicht ständig zu halten; 13mag Stern direkt SO stört fast bei der Detektion der schwachen Galaxie
IC 3322A

DSS 10'x10'
27", 293x-419x, fst 6m0+
relativ flächenschwach; nur geringfügige Konzentration zur Mitte hin; 0,8' N vom Zentrum auffälliger, stellarer Peak innerhalb Galaxie; zentral baucht Zentrum aus und ist an der Westseite etwas besser definiert; PGC 213988 (3' O - 16,9bmag) indirekt ständig zu halten; PGC 213989 (3' S - 16,8bmag) etwas schwerer zu sehen und nur knapp indirekt zu halten; PGC 213987 (1,8 SW - 17,1bmag) deutlich schwerer und nur indirekt aufblitzend zu sehen
Zeichnung
UGC 7522

DSS 10'x10'
27", 172x, fst 6m5+
klein, aber flächenhell; trotz schlechtem Seeing 1:5 Achsverhältnis mit leicht aufgewölbten Bulge; Galaxie läuft knapp über ein 14mag Stern heraus, der NW in der langen Achse sitzt; Begleitgalaxie PGC 1252780 (2,6' NW) trotz geringer Vergrößerung indirekt ständig als kleiner, diffuser Fleck zu halten; Staubband und NO aufsitzender Begleiter nicht zu sehen
Zeichnung
NGC 4517

DSS 10'x10'
16", 129x, fst 6m7
große Galaxie, hat auf den ersten Blick wenig mit den typischen Superthin Galaxien zu tun, wirkt eher "fett", jedoch mit entsprechenden Achsverhältnis, Galaxieninnere wirkt total unruhig und gemottelt, mittig ist das Staubband schwach zu erahnen, etwas westlich von gedachter Mitte ist schwach eine HII Region als stellare Aufhellung zu sehen, nördlich sitzt ein störender 11mag Stern direkt auf der Galaxie auf

27", 366x, fst 6m5+
wunderbare, stark strukturierte Galaxie in Kantenlage; Strukturen jedoch flächenschwach und schwer zu fassen; ungewöhnlich hell wirkender 11mag Stern aufsitzend
Zeichnung

NGC 4565

DSS 10'x10'
4", 63x, fst 6m5+
schwächer als erwartet, aber noch direkt zu sehen; 1:4 Achsverhältnis; Staubband nicht zu sehen

8", 114x, fst 6m5+
immer noch verhältnismäßig schwach für ein solch bekanntes Objekt; bei einfachem drüberschwenken bei sehr niedriger Vergrößerung schnell zu übersehen; bei niedriger Vergrößerung wirkt NO Seite wie abgeschnitten; bester Einblick bei 114x; mittig ist das Staubband erst bei 160x einwandfrei zu verfolgen

27", 172x - 293x, fst 6m5+
beeindruckender Anblick; Strukturen entlang der Staubkante angedeutet
Zeichnung

UGCA 304 (MCG -1-33-32)

DSS 10'x10'
20", 276x, fst 7m0+
Galaxie bildet ein Paar mit der SO stehenden MCG -1-33-34; Superthin (UGCA 304 = MCG -1-33-32) selbst wirkt sehr gestreckt, extrem flach und flächenschwach mit kaum ausgeprägtem Kernbereich; neben dem flächenhellen Nachbarn wirkt die Galaxie wie ein Geist, kann jedoch indirekt ständig gehalten werden
Zeichnung
UGC 8146

DSS 10'x10'
16", 257x
Galaxie recht einfach zu sehen, extreme Kantenlage jedoch nicht zu erkennen, eher normal "flach" elongiert
UGCA 320

DSS 10'x10'
16", 225x, fst 7m5+
relativ flächenschwach, kein ausgeprägter Kernbereich, wirkt visuell nicht sehr flach, schätze Achsverhältnis auf 1:3, Knoten im Zentralbereich nicht gesehen

18", 274x, fst 7m5+
trotz perfekter Durchsicht vom Roque de los Muchachos kein Brüller; knapp direkt zu sehen; Zentrum leicht unruhig, einzelne Knoten aber nicht zu verfolgen; auf Begleitgalaxien nicht geachtet, fielen aber nicht auf

NGC 5023

DSS 10'x10'
16", 129x, fst 6m5
eine meiner Lieblings Superthins, visuell einfach direkt zu sehen, extremes Achsverhältnis von geschätzten 1:10 einfach und deutlich zu erkennen, auch bei niedrigen Vergrößerungen schon sehr auffällig, ein Geheimtipp
Zeichnung

27", 172x, fst 7m+
wunderbar flächenhelle edge-on; wenig konzentrierter Zentralbereich, der jedoch selbst etwas unruhig wirkt; mittig kein ausgeprägtes Bulge - läuft daher fast parallel entlang des Galaxienkörpers; geschätztes Achsverhältnis 1:8

NGC 5170

DSS 10'x10'


16", 129x, fst 7m0
trotz sehr guter Transparenz leidet diese Galaxie aus 47°N Breite unter ihrem südlichen Stand, mit ca. 7' Länge sehr groß, Galaxie wirkt wahrnehmbaren 1:5 Achsverhältnis relativ stark elongiert, hellerer Kernbereich ca. 3:1 elongiert, Begleitgalaxie und Staubband nicht zu sehen

20", 276x, fst 7m5+
von 29°N Breite hoch genug am Himmel, um ihre wahre Pracht zu offenbaren; fehlende Aufwölbung des sonst typischen Bulge sofort auffällig - Galaxie wirkt auf ihrer gesamten Länge von ca. 8' praktisch "parallel"; auf der langen SW Seite ist ein auffälliges Dunkelband sichtbar, welches die Galaxie fast noch innerhalb des Körpers abzutrennen scheint; stellar wirkender Begleiter PGC 875228 (2,2'N) indirekt aufblitzend; PGC 873674 (4,2'S) als diffuse Fläche indirekt knapp zu halten; diffuser Begleiter 576-78 (3'N) nicht zu sehen
Zeichnung
 

NGC 5229

DSS 10'x10'

27", 293x, fst 6m0+
nur 1° NO von M 51; Galaxie selbst flächenhell und bereits auffällig in der Übersichtsvergrößerung; konstante Helligkeitsverteilung auf 6:1 Achsverhältnis; keine Konzentration oder Mottling; Galaxie scheint leicht "S"-förmig gebogen zu sein

UGC 8917

DSS 10'x10'

14.5", 202x-283x, fst 6m5+
bei 202x schwach, aber knapp indirekt zu halten; keine zentrale Aufhellung zu sehen; Begleitgalaxie PGC 49809 nicht zu beobachten

27", 293x, fst 6m5+
wunderbares Paar im 27"; UGC selbst feine flächenhell durchgezeichnete edge-on mit länglichem Zentralgebiet und geschätztem Achsverhältnis von 1:6; läuft nach beiden Seiten spitz und diffus aus; am NW Ende hängt S ein flächiger Plob (Begleitgalaxie PGC 49809) an, der indirekt ständig zu halten ist; Begleiter rund, ohne Konzentration zu Mitte
Zeichnung

NGC 5496

DSS 10'x10'
16", 257x, fst 7m5
bereits im Übersichtsokular als langgestreckte Galaxie zu sehen, bei höherer Vergrößerung offenbart sich ein etwa 3' langer, mit geschätzten Achsverhältniss von 1:4 nicht all zu dünner Lichtstreifen, zu den Enden wird die Galaxie kaum dünner, sondern läuft in ähnlicher Breite wie im Kernbereich diffus aus, Galaxie weist einen nur unwesentlich helleren, langgestreckten Kernbereich auf, kurz vor dem Nordende der Galaxie sitzt exakt an der Ostflanke ein auffälliger, ca. 14mag Stern, am Südende blitzen ebenfalls zwei schwache, ca. 15mag Sterne durch die Galaxie und lassen diese an der Stelle heller wirken
Zeichnung
NGC 5529

DSS 10'x10'
8", 114x, fst 6m5+
auf Grund kleiner Fläche anspruchsvoll zu finden mit zu niedriger Vergrößerung; im 8" am besten bei etwa 100x (AP 1,8mm); Galaxie knapp direkt sichtbar als 5:1 gestreckte Nadel; bauchige Aufhellung im Zentrum gut zu verfolgen; Begleitgalaxien nicht versucht

16", 129x, fst 6m5
wieder ein Geheimtipp, fast noch schöner als NGC 5023, wirkt visuell nicht ganz so dünn wie 5023, direkt am östlichen Ende der Galaxie sitzt ein schwacher Stern, etwas weiter findet man eine schöne Sternengruppe aus drei helleren Sternen, südlich unter dem östlichen Ende befindet sich noch die Begleitgalaxie PGC 50952 (15,7mag), nicht auffällig aber indirekt sicher zu halten
Zeichnung

UGC 9169

DSS 10'x10'
16", 129x, fst 6m7
geisterhaftes Erscheinen in sternleerer Umgebung, absolut strukturlose, 1:4 elongierte Aufhellung, am besten bei mittlerer AP zu sehen
UGC 9242

DSS 10'x10'
16", fst 6m+
Galaxie ist einfach zu finden, aber keine Spur von dem extremen Achsverhältnis, dafür wohl doch etwas zu schwach in der Helligkeit, keine weiteren Besonderheiten zu sehen

14,5", 141x, fst 6m5+
Galaxie bei exzellenter Durchsicht (Föhnlage) sofort direkt bei 83x zu sehen; bei 141x als extrem gestreckter Strich mir geschätzten Achsverhältnis von 8:1 zu erkennen; leicht hellerer, länglicher Zentralbereich; sitzt NW eines 13mag Sterns; indirekt bis auf eine Länge von 3' zu erkennen; lohnenswertes Objekt

 

NGC 5714

DSS 10'x10'
16", 129x-225x, fst 6m5
hellerer, zur O-W ausgerichteten Hauptachse elongierter Kernbereich, darüber hinaus läuft die Galaxie diffus zu den Enden aus, Galaxie ist flächenhell und schon im Übersichtsokular zu erkennen, direkt östlich innerhalb 10' befinden sich 5 weitere Galaxien (NGC NGC 5717, 5721, 5722, 5723, 5724)
Zeichnung
NGC 5777

DSS 10'x10'
14,5", 202x, fst 6m5+
heller Kernbereich mit schwachen Ausläufern; Galaxie scheint an langer SW Seite wie abgeschnitten; aufgewölbtes Bulge schaut nach NO heraus; Begleitgalaxie UGC 9570 (2,7' SO - 16,2bmag) indirekt sicher aufblitzend und immer wieder jeweils für Sekunden zu halten
Zeichnung

27", 419x, fst 6m0+
sehr helle und auffällig; bereits in der Übersichtsvergrößerung direkt zu sehen; mit 4:1 Achsverhältnis nicht extrem gestreckt; auf Bulgehöhe scheint dieses nach SW wie abgeschnitten; Bulge selbst ragt Richtung NO aus der Galaxie heraus; UGC 9570 indirekt ständig zu halten; wirkt dabei zur Mitte hin konzentriert, rund und flächenmäßig auffällig groß

NGC 5907

DSS 10'x10'
8", 114x, fst 6m5+
auffällige, direkt zu sehende Nadel bereits in der Übersichtsvergrößerung (31x); eine Steigerung der Vergrößerung auf 114x zeigt eine zur Mitte hin leicht konzentrierte Galaxie ohne Aufwölbung eines Bulge mit geschätztem Achsverhältnis von 1:5; an der langen SW Seite und in Richtung eines schwachen 14mag Sterns scheint die Galaxie etwas härter abgeschnitten zu sein, während sie auf der gegenüberliegenden Seite eher diffus wirkt

27", 366x, fst 7m+
großartige Galaxie; sehr flächenhell; sprengt bei 366x das Gesichtsfeld; die Dunkelkante wirkt komplett unruhig und ist auf großer Länge zu verfolgen

27", 172x, fst 7m+
bei niedriger Vergrößerung wirkt die großartig anzuschauende Galaxie wie eingeschnürt; mittig auf der SO Seite verengt das vorgelagerte Staubband das flächenhelle, 1:4 gestreckte Zentrum
 

NGC 5965

DSS 10'x10'
16", 300x, fst 6m7
sehr interessante Galaxie, hellerer, 2:1 elongierter Kern, von dort aus läuft der Galaxienkörper spitz in Richtung NO und SW aus, an der flachen SO Seite wirkt die Galaxie durch das Staubband wie abgeschnitten, Begleitgalaxie PGC 2544663 ist als stellare Aufhellung nur 1' westlich vom Kernbereich problemlos zu sehen

27", 172x-293x, fst 7m+
schönes, ungleiches Paar mit der 9' SW entfernten NGC 5963; Superthin selber wirkt nicht extrem gestreckt, sondern mit einem Achsverhältnis von geschätzt 1:4 eher gedrungen; heller, ausgeprägter Zentralbereich, der mehrere Peaks aufweist; Staubband als feine, schwarze Linien SO einfach zu verfolgen; Begleiter einfach und direkt zu sehen, Elongation angedeutet

27". 293x, fst 6m5+
klein, aber flächenhell mit SO des Kerns angedeutetem Staubband; insgesamt gedrungen und kein extremes Achsverhältnis; Begleiter 1:2 klein, flächig und flächenhell
Zeichnung
 

UGC 9977

DSS 10'x10'
16", 51x-129x
Galaxie absolut an der Wahrnehmungsgrenze, mit meine erste schwere Superthin Galaxie, nur bei guten Himmel zu machen
UGC 10043

DSS 10'x10'
27", 293x, fst 6m5+
relativ flächenhelles Bulge, welches rundlich aufgewölbt scheint; Staubband innerhalb nicht zu erkennen; Anhänge sehr schwach und nur indirekt zu sehen; Achsverhältnis daher lediglich auf 1:4 geschätzt; auf Begleitgalaxien nicht geachtet
UGC 10288

DSS 10'x10'
16", 129x, fst 7m5
bei perfekter Durchsicht große Galaxie, ca. 4' lang, flächenhell und schon im Übersichtsokular schwach zu sehen, am besten bei mittleren AP, Achsverhältnis auf 1:5 - 1:6 geschätzt, kein Kernbereich, Staubband nicht gesehen
UGC 11093

DSS 10'x10'
16", 200x, fst 6m5
schon bei 51x gut zu sehen, reiches Sternfeld, ein etwa 12mag heller Stern steht direkt ca. 1/4 in Richtung Norden vor der Galaxie, der Stern überstrahlt etwas den schwachen nördlichen Ausläufer, an der westlichen Flanke, sowie am südlichen Ende ist ebenfalls ein schwacher Stern (ca. 13-14mag) zu finden, Galaxie wirkt etwas gemottelt, Achsverhältnis schätze ich auf 1:5, insgesamt recht einfache und lohnende Superthin
UGC 11301

DSS 10'x10'
27", 419x, fst 6m5+
Malin 1 - Typ Galaxie; trotz extrem dünner und sehr flächenschwacher Ausläufer ist der Strich bereits in der Übersichtsvergrößerung zu erkennen; bei mittleren AP's bleibt ein praktisch stellarer und flächenheller Kernbereich, an den extrem schwache Ausläufer ansetzen. Ausläufer selbst extrem dünn, ohne konischen Verlauf, insgesamt auf etwa 1,8' Länge zu verfolgen und indirekt ständig zu halten; Kernbereich direkt; ca. 10" OSO vom Kern befindet sich schwacher 169mag Stern; ungewöhnliche, aber gleichzeitig interessante Form
Zeichnung
UGC 11455

DSS 10'x10'
16", 129x, fst 6m8
schwache Superthin, mit 129x erst nach längerem Suchen zu finden, erscheint nicht so extrem lang gestreckt, schätze auf 1:4, Begleiter PGC 63278 schwach als winziger Fleck zu erkennen
UGC 11964

DSS 10'x10'
27", 419x, fst 6m5+
in direkter Nachbarschaft zur 5' O befindlichen, hellen NGC 7241; UGC sehr schwach als extrem gestreckte Galaxie zu erkennen und indirekt zu halten; auf etwa 1,5' Länge zu verfolgen; Achsverhältnis auf 5:1 geschätzt; längliche, zentrale Aufhellung
Zeichnung
UGC 12281

DSS 10'x10'
27", 293x, fst 7m0+
Superthin mit hoher Flächenhelligkeit bereits in der Übersichtsvergrößerung als schmaler Strich zu erkennen; bei mittleren APs ist auf Höhe eines 14mag Sterns eine kurze Aufhellung erkennbar; weiter Richtung NO fällt eine weitere, knotige Aufhellung auf. insgesamt wirkt der Galaxienkörper unruhig; Flächenhelligkeit sinkt in Richtung SW ab beschriebenen Knoten abrupt und Galaxie kann nur noch erahnt werden; enger Begleiter am NO Rand ist im Gegensatz zum NO benachbarten 16mag Stern nicht zu erkennen; insgesamt eine lohnende Galaxie mit geschätztem 1:6 Verhältnis
UGC 12423

DSS 10'x10'
16", 129x, fst 7m2
sehr schönes Paar mit etwas helleren, leicht elongierten NGC 7518, an SO Seite fallen mir 2 schwache Sterne auf, Galaxie selbst schon bei niedriger Vergrößerung zu erkennen, zwar nicht übermäßig hell, Superthin-Charakter aber gut zu erkennen, schätze auf 1:6 Achsverhältnis, nach benachbarter extremer edge-on UGC 12426 leider nicht geschaut
UGC 12506

DSS 10'x10'
27", 293x-419x, fst 7m0+
unspektakuläre Galaxie; in der Übersichtsvergrößerung ist das hellere Zentrum schwach angedeutet; höherer Vergrößerungen verhelfen zum gestreckten Eindruck kaum, die Flächehelligkeit fällt stark O und W des Zentrums; flächenheller Begleiter direkt S des Zentrums nur sehr schwer und bei hoher Vergrößerung blickweise vom Kern der Galaxie zu trennen, meist verschwimmen beide Details zu einem bauchigen Zentrum; Begleitgalaxie W der Galaxie indirekt immer wieder für Sekunden als stellare Aufhellung zu halten

© DSS Bilder: Space Telescope Science Institute (California Institute of Technology, National Science Foundation, the National Geographic Society, the Sloan Foundation, the Samuel Oschin Foundation, Eastman Kodak Corporation)